Offener Anfang

Seit vielen Jahren gibt es an der Höchstener Grundschule einen offenen Schulbeginn, so dass die Schule nicht für alle Kinder im Gleichschritt zur gleichen Zeit beginnen muss.

Ab 7.45 Uhr steht die Schule offen und es ist den Kindern möglich die Klassenräume zu betreten und ihre individuelle Lernzeit zu beginnen.

 

Die Kinder können in dieser Zeit

  • verschiedene Lernprogramme am Computer nutzen
  • an Karteien arbeiten
  • lesen
  • nach individuellen Plänen ihr Wissen vertiefen
  • an Vorhaben der Freien Arbeit weiterarbeiten.

 

So wird ein ruhiger und individueller Beginn erreicht. Um 8.05 Uhr fordert die Klingel die Kinder, die sich noch auf dem Schulhof befinden auf, ebenfalls in die Klasse zu gehen. Bis ungefähr 8.30 Uhr wird die Phase der freien Lernzeit in der Regel fortgesetzt. So wird allen Kindern eine individuelle Phase des Ankommens und Lernens ermöglicht.